Ärzte Zeitung online, 11.06.2010

Mandelas Ur-Enkelin stirbt nach WM-Konzert

JOHANNESBURG (dpa). Auf dem Weg vom WM-Auftaktkonzert in Soweto ist eine Ur-Enkelin von Südafrikas Ex-Präsident Nelson Mandela tödlich verunglückt. Die kleine Zenani - eine Enkelin von Mandelas Tochter Zindzi - starb bei einem Autounfall, teilte die Stiftung des Friedens-Nobelpreisträgers am Freitag mit.

Sie war erst am 9. Juni 13 Jahre alt geworden. Der 91-Jährige Mandela wird am Mittag zur Eröffnung von Afrikas erster Fußball-Weltmeisterschaft in Sowetos Soccer-City-Stadion erwartet. Die Organisatoren hatten jedoch klar gemacht, dass Mandela trotz einer offenen Einladung eine Teilnahme von seiner Tagesform abhängig machen werde.

Weitere Berichte zur FIFA WM 2010 und Informationen zum WM-Tippspiel finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »