Ärzte Zeitung online, 21.06.2010

Neuer Radarsatellit startet - Erde in 3D

OBERPFAFFENHOFEN/MOSKAU (dpa). Vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur startet heute (Montag) Morgen ein neuer deutscher Radarsatellit. "Tandem-X" soll die Erde gemeinsam mit einer Zwillingssonde in bisher unerreichter Genauigkeit dreidimensional vermessen.

Drei Jahre lang werden "Tandem-X" und "Terrasar-X" die Erde umrunden und dabei Daten für das weltweit einzigartige 3D-Modell sammeln, wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mitteilte.

"Terrasar-X" liefert schon seit 2007 Daten aus dem Orbit. Den Start des Zwillings "Tandem-X" am frühen Montagmorgen (4.14 Uhr) überträgt das DLR live auf seiner Internetseite. Er war zuvor zweimal verschoben worden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30664)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »