Ärzte Zeitung online, 21.06.2010

Neuer Radarsatellit startet - Erde in 3D

OBERPFAFFENHOFEN/MOSKAU (dpa). Vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur startet heute (Montag) Morgen ein neuer deutscher Radarsatellit. "Tandem-X" soll die Erde gemeinsam mit einer Zwillingssonde in bisher unerreichter Genauigkeit dreidimensional vermessen.

Drei Jahre lang werden "Tandem-X" und "Terrasar-X" die Erde umrunden und dabei Daten für das weltweit einzigartige 3D-Modell sammeln, wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mitteilte.

"Terrasar-X" liefert schon seit 2007 Daten aus dem Orbit. Den Start des Zwillings "Tandem-X" am frühen Montagmorgen (4.14 Uhr) überträgt das DLR live auf seiner Internetseite. Er war zuvor zweimal verschoben worden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30353)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »