Ärzte Zeitung, 30.06.2010

Infokampagne zum Schutz von Kindern

FREIBURG (eb). Schütteln ist für Babys lebensgefährlich. In einer aktuellen Erhebung wurden pro Jahr rund 120 betroffene Kinder aus deutschen Kinderkliniken gemeldet. Das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Senioren Baden-Württemberg, das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Stuttgart und die Techniker Krankenkasse (TK) haben eine Informationskampagne gestartet. Auch Chef- und Belegärztinnen und -ärzte Freiburger Kliniken unterstützen die Aktion. Sie erläutern den Eltern nach der Geburt ihrer Kinder das Faltblatt "Schütteln ist lebensgefährlich!"

Topics
Schlagworte
Panorama (30509)
Pädiatrie (8519)
Organisationen
TK (2261)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »