Ärzte Zeitung, 08.07.2010

Ärzten gelingt komplette Gesichtstransplantation

PARIS (dpa). Französischen Ärzten ist nach eigenen Angaben eine komplette Gesichtstransplantation gelungen. Ein durch Neurofibromatose entstellter 35-Jähriger bekam in einer zwölfstündigen Operation das Gesicht eines Verstorbenen. Im Gegensatz zu vorherigen Transplantationen wurden erstmals auch die Augenlider und das komplette Tränenwegsystem übertragen, berichtete der Transplantationsspezialist Dr. Laurent Lantieri in der Tageszeitung "Le Parisien". Vor der Op hatte sich der Mann kaum noch auf die Straße getraut.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »