Ärzte Zeitung online, 15.07.2010

Frag den Oktopus: Paul orakelt auf dem iPhone

NEW YORK (dpa). Die WM ist vorbei, die wohl berühmteste Krake ist in "Rente", aber das Paul-Fieber hält an: Mittlerweile gibt es das unfehlbare Kraken-Orakel sogar als App fürs iPhone. Kino oder Theater? Pizza oder Sushi? Rock oder Kleid? Wer sich nicht entscheiden kann, lässt einfach Paul die Wahl treffen.

"Ask the Octopus" heißt das kleine Zusatzprogramm für das Multimedia-Handy von Apple. 79 Eurocent muss der Unentschlossene aber schon berappen, um Antworten auf die wichtigen Fragen des Lebens zu bekommen.

Ausgedacht hat sich die App ein brasilianischer Entwickler. Denn auch am Zuckerhut ist Paul, der in einem Aquarium in Oberhausen lebt, ein Star.

Topics
Schlagworte
Panorama (30672)
Organisationen
Apple (238)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »