Ärzte Zeitung online, 04.08.2010

17-jährige Deutsche soll in Türkei vergewaltigt worden sein

ISTANBUL (dpa). Eine 17-jährige Deutsche soll in dem türkischen Urlaubsort Side bei Antalya von sechs Männern vergewaltigt worden sein. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch wurden die verdächtigten Bauarbeiter festgenommen, nachdem das Mädchen und seine Mutter sich bei den Behörden gemeldet hatten.

Nach einem achtstündigen Verhör sei gegen zwei von ihnen Haftbefehl erlassen worden. Die übrigen Verdächtigen wurden wieder frei gelassen.

Das Mädchen war mit seiner Mutter im Urlaub und sei in der Nähe des Hotels bei einem Strandspaziergang morgens um vier Uhr missbraucht worden, berichteten Medien des Landes. "Hürriyet Online" schrieb, das Mädchen stehe kurz vor seinem 18. Geburtstag.

Wie die Tageszeitung "Vatan" auf ihrer Internet-Seite berichtet, arbeiten die mutmaßlichen Täter auf einer Moschee-Baustelle. Vier wurden dort festgenommen, zwei weitere kurz darauf in der Stadt Corum.

Topics
Schlagworte
Panorama (30353)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »