Ärzte Zeitung online, 20.08.2010

Bronzestatue von Dalí in Brügge gestohlen

BRÜGGE (dpa). Am helllichten Tag haben Diebe in der belgischen Touristenstadt Brügge eine wertvolle Bronzestatue von Salvador Dalí (1904-1989) gestohlen.

Scheinbar in völliger Ruhe gingen mehrere Täter in die ständige Ausstellung von Werken des spanischen Künstlers im Belfried (Stadtturm) auf dem Großen Markt, packten die 50 Zentimeter hohe und zehn Kilogramm schwere Skulptur "La Femme aux tiroirs" in eine Tasche und verschwanden ungestört.

Die Kunstdiebe hätten bereits am Mittwochnachmittag zugeschlagen, berichtete die belgische Zeitung "De Standard" am Freitag. Die Polizei erhoffe sich Hinweise auf die Täter durch die Videos von Überwachungskameras. Den Wert der Skulptur habe sie mit 100 000 Euro angegeben. Der Organisator der Ausstellung, Stefaan Delbaere, wollte diese Angabe allerdings nicht bestätigen.

Dalí war als Maler, Grafiker und Bildhauer einer der bedeutendsten Vertreter des Surrealismus und zählt zu den bekanntesten Bildenden Künstlern des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung "Museum-Gallery Xpo: Salvador Dalí" im Belfried von Brügge zeigt einige seiner berühmtesten Grafiken, Gemälde und Zeichnungen. Deren Echtheit wurde von der Fundació Gala-Salvador Dalí bestätigt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30370)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »