Ärzte Zeitung online, 02.09.2010

Zwei Tote bei Familiendrama - Kind in Lebensgefahr

KASSEL (dpa). Bei einem Familiendrama in der Nähe von Kassel hat ein Vater erst seine vierjährige Tochter und dann sich selbst umgebracht. Sein ein Jahr alter Sohn wurde schwer verletzt und schwebt in Lebensgefahr, wie die Polizei am Donnerstag in Kassel mitteilte.

Die Leichen und der verletzte Junge wurden am Donnerstagmorgen bei Trendelburg-Eberschütz in einem Auto entdeckt. Der 52 Jahre alte Mann habe am Mittwoch das Besuchsrecht gehabt, hieß es. Allerdings habe er die Kinder nicht zur verabredeten Zeit zur Mutter zurück gebracht.

Topics
Schlagworte
Panorama (30353)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »