Ärzte Zeitung online, 17.09.2010

Frauen zweifeln eher an sich als Männer

BAIERBRUNN (dpa). Frauen leiden einer Umfrage zufolge mehr als Männer unter Selbstzweifel, Versagensangst und Kritik. Jede fünfte Frau (20,1 Prozent) sagte, sie fürchte oft, in irgendeinem Bereich zu versagen.

Unter den Männern habe nur jeder Siebente (14,4 Prozent) solche Ängste, wie eine repräsentative Umfrage des Instituts GfK Marktforschung für die "Apotheken Umschau" zum Selbstbewusstsein von Frauen und Männern ergab.

Fast drei von zehn Frauen (27,1 Prozent) grübeln oft darüber nach, was andere Menschen von ihnen denken - bei den Männern tut dies nur knapp jeder Vierte (22,8 Prozent). Jede dritte Frau (33,1 Prozent) räumte nach der Untersuchung ein, sehr niedergeschlagen zu sein, wenn sie kritisiert werde. Deutlich weniger Männer (23,7 Prozent) nahmen Kritik ähnlich persönlich.

Für die Studie befragte das Institut GfK Marktforschung Nürnberg 1931 Menschen über 14 Jahren, darunter 994 Frauen und 937 Männer.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)
Organisationen
GfK (182)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Lahmes Internet, lautstarke Beschwerden: Technik-Probleme machen den Teilnehmern des Ärztetages arg zu schaffen. Auf einen Techniker wartete BKÄ-Präsident Montgomery zunächst vergebens. mehr »