Ärzte Zeitung online, 24.09.2010

Mehrere Verletzte bei Zugunfall nahe Lüneburg

UELZEN (dpa). Mindestens sechs Fahrgäste und der Zugführer sind beim Zusammenstoß ihrer Regionalbahn mit einem Lastwagen in Niedersachsen verletzt worden.

Der Zug mit rund 50 Fahrgästen prallte am Freitagmorgen an einem Bahnübergang bei Uelzen auf den Laster, berichteten Polizei und Deutsche Bahn. Der vordere der beiden Triebwagen entgleiste daraufhin, die Strecke Uelzen-Soltau wurde gesperrt. Der Bahnübergang war mit Halbschranken gesichert.

Topics
Schlagworte
Panorama (30669)
Organisationen
Deutsche Bahn (73)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »