Ärzte Zeitung online, 24.09.2010

Mehrere Verletzte bei Zugunfall nahe Lüneburg

UELZEN (dpa). Mindestens sechs Fahrgäste und der Zugführer sind beim Zusammenstoß ihrer Regionalbahn mit einem Lastwagen in Niedersachsen verletzt worden.

Der Zug mit rund 50 Fahrgästen prallte am Freitagmorgen an einem Bahnübergang bei Uelzen auf den Laster, berichteten Polizei und Deutsche Bahn. Der vordere der beiden Triebwagen entgleiste daraufhin, die Strecke Uelzen-Soltau wurde gesperrt. Der Bahnübergang war mit Halbschranken gesichert.

Topics
Schlagworte
Panorama (30147)
Organisationen
Deutsche Bahn (72)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »