Ärzte Zeitung online, 28.09.2010

Polizei verhaftet vier mutmaßliche Schleuser

FRANKFURT/MAIN (dpa). Vier mit Haftbefehl gesuchte mutmaßliche Schleuser sind am Dienstag in Hessen gefasst worden. Die drei Iraner und eine afghanische Frau sollen gewerbsmäßig Ausländer nach Deutschland geschleust haben.

Kopf der Gruppe soll ein 46-jähriger Iraner aus Rödermark sein, der sich von seinen Anhängern als geistiger Führer verehren lässt. In Iran und Afghanistan seien Ausreisewillige regelrecht angeworben worden, berichtete ein Sprecher der Bundespolizei in Frankfurt.

Insgesamt 14 Objekte im Großraum Rhein-Main, in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg wurden am Morgen durchsucht. Seit Mai war gegen die Gruppe ermittelt worden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30167)
Recht (11734)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »