Ärzte Zeitung online, 29.09.2010

30 000 Haushalte im Norden stundenlang ohne Strom

NORDERSTEDT (dpa). 30 000 Haushalte im Süden von Norderstedt und unzählige Haushalte im Norden von Hamburg sind am Dienstag über sieben Stunden lang ohne Strom gewesen.

"In Norderstedt lag praktisch ein ganzer Stadtteil lahm", sagte ein Polizeisprecher am Abend. Die Menschen in Norderstedt-Glashütte und Hamburg-Duvenstedt waren vom frühen Nachmittag an vom Strom abgeschnitten gewesen.

In unter der Erde liegenden Stromkabeln, die zum Umspannwerk in Glashütte führen, hat es den Angaben zufolge mehrere Kurzschlüsse gegeben. Daraufhin erfolgte eine sogenannte Sicherheitsabschaltung.

Durch die Kurzschlüsse wurde auch ein Kabel beschädigt, dass aufwendig unter der Erde lokalisiert und ausgetauscht werden musste. Größere Vorfälle hat es in der Zeit des Stromausfalls nicht gegeben. Das Technische Hilfswerk sorgte, wo notwendig, für Beleuchtung und verteilte Wasser.

Topics
Schlagworte
Panorama (30589)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Eine "mission impossible" für Diabetiker?

Kein Zweifel: Eine gute Blutzuckereinstellung plus Korrektur der übrigen Risikofaktoren lohnt sich. Um das zu erreichen, gilt es für Diabetiker zwei Hürden zu überwinden. mehr »

EU-Ärzte sollen bleiben dürfen

Theresa May hat ein Bleiberecht für EU-Bürger nach dem Brexit angekündigt. Betroffene Ärzte nehmen das jedoch mit gemischten Gefühlen auf. mehr »

Pfleger lernen als "Robo Cop", wie sich Altern anfühlt

In einem Modellprojekt sollen junge Menschen mit Förderbedarf für die Altenpflege gewonnen werden: Sie erleben im Simulationsanzug das Altern am eigenen Leib und üben die Pflege an lebensgroßen Puppen. mehr »