Ärzte Zeitung online, 29.09.2010

Hochwasser: Brandenburg erwägt Räumung von Städten

POTSDAM (dpa). Die Räumung der Innenstädte von Elsterwerda und Bad Liebenwerda steht möglicherweise wegen des steigenden Hochwassers in Brandenburg bevor.

Der Präsident des Landesumweltamtes Matthias Freude sagte am Mittwochmorgen im RBB-Radiosender "RadioEins", die Lage an dem Fluss Schwarze Elster sei kritisch. Man überlege, ob die beiden Innenstädte evakuiert werden müssen, sagte er.

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) will sich am Mittag in Spremberg ein Bild von der Hochwasserlage machen. Auch Umweltministerin Anita Tack (Linke) ist mit ihm unterwegs.

Lesen Sie dazu auch:
Hochwasser: Brandenburg bereitet Evakuierungen vor

Topics
Schlagworte
Panorama (30356)
Personen
Matthias Platzeck (40)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »