Ärzte Zeitung online, 29.09.2010

Hochwasser: Brandenburg bereitet Evakuierungen vor

FINSTERWALDE (dpa). Brandenburg bereitet sich auf die Evakuierung der Innenstädte von Elsterwerda und Bad Liebenwerda vor. Grund ist das Hochwasser, das am Mittwoch weiter stieg.

Nach Angaben der Polizei beriet der Katastrophenstab noch die Details. In Elsterwerda mussten die Schüler des Elsterschloss-Gymnasiums bereits das Gebäude verlassen, sagte der Polizeisprecher. Die Schüler bekamen "flutfrei".

In Bad Liebenwerda übertraf der Wasserstand die Schwelle der höchsten Alarmstufe 4 unterdessen bereits um 30 Zentimeter. Nach Angaben des Landesumweltamtes spitzt sich die Situation weiter zu, teilweise sind dort die Deiche überspült worden.

Lesen Sie dazu auch:
Hochwasser: Brandenburg erwägt Räumung von Städten

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »