Ärzte Zeitung online, 29.09.2010

Gymnasiasten in Elsterwerda bekommen flutfrei

FINSTERWALDE (dpa). Für die rund 640 Schüler des Elsterschloss-Gymnasiums in Elsterwerda hatte der Unterricht am Mittwoch ein abruptes Ende: Der Hochwasseralarm führte zur Evakuierung des Schlosses, das unmittelbar am Wasser liegt.

Kurz vor 10 Uhr ging Schulleiter Martin Goebel durch die Klassen und forderte die Schüler und Lehrer auf, das Gebäude zu verlassen, berichtete eine Sprecherin der Nachrichtenagentur dpa. Die Polizei habe dies empfohlen.

Die Kinder und Jugendlichen wurden demnach mit Bussen nach Hause gefahren. Noch sei die Schule vom Hochwasser verschont geblieben, sagte die Sprecherin. Die nahe Elster steige jedoch stetig. Feuerwehrleute versuchen, das Gelände mit Sandsäcken zu sichern.

Topics
Schlagworte
Panorama (30155)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »