Ärzte Zeitung online, 01.10.2010

Contador-Sprecher bestreitet Bluttransfusion

MADRID (dpa). Der positiv auf Clenbuterol getestete Radprofi Alberto Contador hat Gerüchte über eine mögliche Bluttransfusion zurückgewiesen. Sein Sprecher sagte der Nachrichtenagentur AP, der dreimalige Tour-de-France-Sieger "bestreitet kategorisch, eine Bluttransfusion erhalten zu haben".

Spekulationen, wonach bei einer Dopinganalyse in Köln neben Clenbuterol auch Kunststoff-Rückstände gefunden wurden, nannte Sprecher Jacinto Vidarte am Freitag "Science Fiction".

Unter anderem hatten die ARD und die französische Zeitung "L'Equipe" berichtet, Spuren von Kunststoff - die auf Eigenblut-Doping hindeuten könnten - seien in Contadors Blut entdeckt worden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)
Wirkstoffe
Clenbuterol (16)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »