Ärzte Zeitung online, 05.10.2010

Sexstudie: US-Jugend bevorzugt Kondome

NEW YORK (dpa). 50 Jahre nach Einführung der Pille bevorzugen amerikanische Jugendliche ein Kondom zum Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft. Dies ergab die umfassendste Sexualstudie der vergangenen 18 Jahre in den USA.

Sexstudie: US-Jugend bevorzugt Kondome

Kondome stehen bei 80 Prozent der jugendlichen Männer in den USA hoch im Kurs.

© dinostock / fotolia.com

Die Untersuchung der Indiana Universität in Bloomington stützt sich auf Aussagen von 5865 Männern und Frauen im Alter von 14 bis 94 Jahren. Die Ergebnisse der Studie mit der Bezeichnung National Survey of Sexual Health and Behavior (NSSHB) wurden am Montag veröffentlicht.

Demnach griffen 80 Prozent der sexuell aktiven 14- bis 17-jährigen Männer bei ihrem letzten Geschlechtsverkehr zum Kondom. Bei den jungen Frauen war der Anteil mit 60 Prozent etwas geringer.

Nach der Häufigkeit ihrer sexuellen Erlebnisse befragt, gaben 40 Prozent der 17-jährigen Männer an, im zurückliegenden Jahr einmal Geschlechtsverkehr gehabt zu haben. Nur etwa jeder Vierte (27 Prozent) in diesem Alter war innerhalb der letzten 90 Tage sexuell aktiv gewesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »