Ärzte Zeitung, 11.10.2010

Papa muss fürs Fläschchengeben freigestellt werden

Papa muss fürs Fläschchengeben freigestellt werden

"Stillurlaub" für Väter - das gibt es in Spanien.

© atlang / fotolia.com

LUXEMBURG (mwo). In Spanien können auch Väter "Stillurlaub" nehmen. Das ist kein wirklicher Urlaub, sondern ein Anspruch abhängig Beschäftigter auf Arbeitspausen.

Damit Papa mit dem Fläschchen ran kann, muss es dabei diskriminierungsfrei zugehen, urteilte nun der Europäische Gerichtshof. Dagegen verstoße es, wenn Väter keine Pausen bekommen, wenn die Mutter freiberuflich arbeitet. Dies festige "die herkömmliche Rollenverteilung zwischen Mann und Frau". Denn wenn Papa sich nicht um das Baby kümmern könne, müsse seine Partnerin das tun - und dafür ihre selbstständige Tätigkeit einschränken.

Urteil des EuGH: Az.: C-104/09

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »