Ärzte Zeitung, 23.10.2010

Sebastian-Kneipp-Preis 2011 ausgeschrieben

WÜRZBURG (eb). Für wissenschaftliche Arbeiten, die neue Erkenntnisse über die Kneipp-Therapie vermitteln, hat die Sebastian-Kneipp-Stiftung Würzburg den mit 10 000 € dotierten Sebastian-Kneipp-Preis 2011 ausgeschrieben. Es können unter anderem Arbeiten eingereicht werden, die das synergistische Zusammenwirken der Phytotherapie mit einer oder mehreren Kneipp Therapie-Prinzipien untersuchen. Die Arbeiten müssen bereits bei einer Fachzeitschrift eingereicht oder publiziert worden sein. Einsendeschluss ist der 12. Dezember 2010.

Weitere Informationen: Sebastian-Kneipp-Stiftung, Dr. Bruno Frank, Steinbachtal 43, 97 082 Würzburg

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »