Ärzte Zeitung online, 22.10.2010

Russische Klinik wegen Feuer evakuiert

JEKATERINBURG (eb). Wegen eines Brandes mussten in der Nacht etwa 200 Menschen aus einem Krankenhaus im russischen Jekaterinburg evakuiert werden. Laut vorläufigen Informationen wurde dabei niemand verletzt.

Wie die staatliche russische Nachrichtenagentur Itar-Tass berichtet, brach das Feuer gegen 5 Uhr Ortszeit im elektrischen Kontrollraum auf einer Krankenstation aus. Nach ihrer Evakuierung wurden die Patienten der betroffenen Station in einem anderen Gebäude der Klinik untergebracht. Die Feuerwehr konnte den Brand mittlerweile unter Kontrolle bringen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)
Organisationen
Itar-Tass (9)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »