Ärzte Zeitung online, 01.11.2010

Nepal: Deutscher Tourist in Hotel erfroren

KATHMANDU (dpa). Ein deutscher Trekkingtourist ist in den Bergen Zentralnepals offensichtlich in seinem Hotelzimmer erfroren.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde die Leiche des 55-Jährigen bereits am Wochenende in einem Hotel in der etwa 3800 Meter hoch gelegenen Himalaya-Region Mustang entdeckt. Die genaue Todesursache werde untersucht.

Ermittler gehen davon aus, dass der Tourist an einer Kombination aus Höhenkrankheit und Unterkühlung gestorben sein könnte. Die deutsche Botschaft in der Hauptstadt Kathmandu teilte mit, man versuche mit den Angehörigen des Mannes Kontakt aufzunehmen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »