Ärzte Zeitung online, 01.11.2010

Nepal: Deutscher Tourist in Hotel erfroren

KATHMANDU (dpa). Ein deutscher Trekkingtourist ist in den Bergen Zentralnepals offensichtlich in seinem Hotelzimmer erfroren.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde die Leiche des 55-Jährigen bereits am Wochenende in einem Hotel in der etwa 3800 Meter hoch gelegenen Himalaya-Region Mustang entdeckt. Die genaue Todesursache werde untersucht.

Ermittler gehen davon aus, dass der Tourist an einer Kombination aus Höhenkrankheit und Unterkühlung gestorben sein könnte. Die deutsche Botschaft in der Hauptstadt Kathmandu teilte mit, man versuche mit den Angehörigen des Mannes Kontakt aufzunehmen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30510)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »