Ärzte Zeitung, 03.11.2010

Auszeichnung für Joachim Dudenhausen

BERLIN (eb). Professor Joachim Dudenhausen, ehemaliger Leiter der Klinik für Geburtsmedizin der Charité - Universitätsmedizin Berlin, ist für seine Verdienste um die Perinatale Medizin mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden.

Der Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung in Berlin, Prof. E. Jürgen Zöllner, überreichte ihm die höchste Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland. 1943 in Werdohl/Westfalen geboren, studierte Dudenhausen Humanmedizinin Mainz und Berlin.

Nach beruflichen Stationen in Berlin und Zürich leitete er ab 1989 die Klinik für Geburtsmedizin am Campus Virchow-Klinikum. 2004 übernahm er zusätzlich die Leitung der geburtsmedizinischen Klinik am Campus Benjamin Franklin und 2007 noch die Klinik für Geburtsmedizin am Campus Charité Mitte.

Dudenhausen wurde 2008 zum Ärztlichen Leiter des CharitéCentrums für Frauen-, Kinder- und Jugendmedizin mit Perinatalzentrum und Humangenetik ernannt, teilt die Charité mit. Er engagierte sich hochschulpolitisch im Fakultätsrat, als Prodekan und von 2001 bis 2004 als Dekan der Charité.

Überdies ist er seit langem Vorsitzender der "Stiftung für das behinderte Kind". Seit seiner Entpflichtung als Professor am 31. März 2010 hat Dudenhausen eine Gastprofessur an der Cornell University New York inne.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »