Ärzte Zeitung online, 05.11.2010

Robert-Koch-Preis für US-Mikrobiologe

BERLIN (dpa). Den mit 100 000 Euro dotierten Robert-Koch-Preis für wichtige Entdeckungen im Kampf gegen Infektionskrankheiten erhält in diesem Jahr der US-Mikrobiologe Professor Max Dale Cooper.

Der Preis wird am Freitag kommender Woche in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften verliehen, teilte die Stiftung am Donnerstag in Berlin mit. Mit der undotierten Robert-Koch-Medaille in Gold soll dann auch der griechische Entomologe Professor Fotis Constantine Kafatos ausgezeichnet werden.

Außerdem zeichnet die Stiftung Nachwuchswissenschaftler aus: Die mit jeweils 5000 Euro dotierten Postdoktoranden gehen an den Japaner Koji Tokoyoda, Michael Schindler vom Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie in Hamburg sowie an Tanja Schneider von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »