Ärzte Zeitung online, 05.11.2010

Robert-Koch-Preis für US-Mikrobiologe

BERLIN (dpa). Den mit 100 000 Euro dotierten Robert-Koch-Preis für wichtige Entdeckungen im Kampf gegen Infektionskrankheiten erhält in diesem Jahr der US-Mikrobiologe Professor Max Dale Cooper.

Der Preis wird am Freitag kommender Woche in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften verliehen, teilte die Stiftung am Donnerstag in Berlin mit. Mit der undotierten Robert-Koch-Medaille in Gold soll dann auch der griechische Entomologe Professor Fotis Constantine Kafatos ausgezeichnet werden.

Außerdem zeichnet die Stiftung Nachwuchswissenschaftler aus: Die mit jeweils 5000 Euro dotierten Postdoktoranden gehen an den Japaner Koji Tokoyoda, Michael Schindler vom Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie in Hamburg sowie an Tanja Schneider von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »