Ärzte Zeitung, 02.12.2010

In der Mensa schmeckt es doch am besten!

Wer ist Stammgast im beliebten Uni-Restaurant? Neben den Ingenieuren ernähren sich auch künftige Mediziner gerne in den Räumen der Massenverpflegung.

In der Mensa schmeckt es doch am besten!

Jeder zweite Medizinstudent ist Stammgast im Uni-Restaurant.

© INSADCO / imago

FRANKFURT (Smi). Bei Mutti schmeckt's am besten? Von wegen! Medizinstudenten jedenfalls gehen zum Mittagessen am liebsten in die Mensa.

85 Prozent der Studenten in Deutschland suchen mindestens einmal in der Woche die Mensa auf, hat die 19. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks ergeben.

Am beliebtesten sind die dort kredenzten Gerichte bei Ingenieuren und Medizinern sowie bei Studenten der Gesundheitswissenschaften. Jeder zweite Medizinstudent ist gar Stammgast im Uni-Restaurant. Weniger gut kommt das Essen in der Mensa bei Sozialwissenschaftlern, Psychologen und Pädagogen an.

Nicht die Qualität des Essens ist den meisten Studenten am wichtigsten, sondern der Preis der Gerichte und die Lage der Mensa. Insgesamt gesehen ist die Zahl der Mensa-Verweigerer gesunken: von 26 Prozent im Jahr 2006 auf 22 Prozent heute.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »