Ärzte Zeitung online, 15.12.2010

Deutsche putzen besser Zähne

BERLIN (dpa). Die Deutschen putzen offenbar öfter und gründlicher ihre Zähne. Zumindest steigt der Pro-Kopf-Verbrauch an Zahnpasta, Zahnbürsten und Zahnseide weiter an. Das geht aus dem aktuellen Statistischen Jahrbuch der Bundeszahnärztekammer hervor.

Deutsche putzen besser Zähne

Laut Statistik der Bundeszahnärztekammer steigt der Pro-Kopf-Verbrauch von Zahnpasta und Zahnbürsten weiter an. An Zahnseide wird gespart.

© dkimages / fotolia.com

2009 wurden demnach 5,4 Tuben Zahnpasta auf durchschnittlich 2,6 Zahnbürsten gedrückt. 2005 waren es noch 4,9 Tuben und 2,3 Bürsten gewesen. Empfohlen werden jedoch gut sieben Tuben und vier Bürsten.

Insgesamt gaben zuletzt 80 Prozent der Befragten an, mindestens zweimal täglich Zähne zu putzen. Außerdem gehen rund drei Viertel der Deutschen regelmäßig zur Kontrolle und nicht nur bei Zahnweh zum Arzt. 1997 waren das je nach Alter nur zwischen 50 und 70 Prozent.

Auch mit Blick auf die Zahngesundheit erfreulich sei zudem, dass deutlich weniger alkoholische Getränke und Tabakwaren konsumiert würden, so die Bundeszahnärztekammer am Mittwoch. Außerdem gut für die Zähne: Jodsalz mit Fluorid, dessen Verkaufsanteil bis 2007 auf fast 70 Prozent kletterte.

Nur bei der Zahnseide wird weiter gespart. Zwar steigt ihr Gebrauch zaghaft an. Doch wird sie durchschnittlich nur etwa 18 Mal pro Jahr statt täglich genutzt.

Daten und Zahlen der Bundeszahnärztekammer

Topics
Schlagworte
Panorama (30672)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »