Ärzte Zeitung online, 22.12.2010

Spanische Lotterie schüttet Milliardengewinne aus

Madrid (dpa). Die spanische Weihnachtslotterie schüttet am Mittwoch, 22. Dezember bei der Ziehung der Glückslose Gewinne von insgesamt mehr als zwei Milliarden Euro aus.

Die traditionelle Lotterie ist die größte der Welt. Für den Kauf der Lose hat jeder Spanier - Kinder und Alte mitgerechnet - im Durchschnitt mehr als 65 Euro ausgegeben.

Der Hauptgewinn wird "El Gordo" (der Dicke) genannt. Er beträgt drei Millionen Euro und wird 195 Mal ausgezahlt. Da es auch viele kleinere Gewinne gibt, dauert die Ziehung mehr als drei Stunden. Millionen von Spaniern verfolgen die Prozedur am Fernsehschirm.

Die Lotterie ist auch die älteste der Welt. Ihre Anfänge gehen auf das 18. Jahrhundert zurück. Sie war damals vom spanischen König eingeführt worden, um Geld in die Staatskasse zu bringen. In der heutigen Form wird sie seit 1812 ausgespielt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30362)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »