Ärzte Zeitung online, 22.12.2010

Mann löst mit Gebeten Panik aus - Flieger startet nicht

LONDON/MALTA (dpa). Ein Flugzeug ist am Dienstag nicht wie geplant vom Flughafen London-Heathrow gestartet, weil ein Mann die Passagiere mit Gebeten in Panik versetzte.

Der Mann sei im Gang auf die Knie gegangen, als die Maschine abheben sollte, und habe auf Arabisch zu beten begonnen, berichtete ein Sprecher der betroffenen Fluggesellschaft Air Malta. Die Anweisungen der Besatzung, sich zu setzen, habe er missachtet.

Einige der Passagiere an Bord hätten einen Anschlag befürchtet und seien in Panik geraten. Die Maschine musste zurück zum Terminal rollen, hieß es. Der Mann wurde festgenommen, die Maschine hob nach einem erneuten Sicherheitscheck ab.

Topics
Schlagworte
Panorama (30362)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »