Ärzte Zeitung online, 27.12.2010

"Christkind" kam nach Traktorfahrt zur Welt

VIERSEN (dpa). Mit dem Traktor zum Kreißsaal - am Heiligen Abend. Über vereiste Felder und durch Schneeverwehungen hat ein Bauer aus Viersen am Niederrhein seine hochschwangere Frau zur Geburt gefahren.

Weil die Straßen unpassierbar waren, kämpften sich der 35-Jährige und seine 27 Jahre alte Frau mit dem Traktor zur Klinik durch - immerhin zehn Kilometer weit. Dort wurde "Christkind" Marie dann ohne Komplikationen geboren, wie das Allgemeine Krankenhaus in Viersen am Montag mitteilte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »