Ärzte Zeitung online, 27.12.2010

"Christkind" kam nach Traktorfahrt zur Welt

VIERSEN (dpa). Mit dem Traktor zum Kreißsaal - am Heiligen Abend. Über vereiste Felder und durch Schneeverwehungen hat ein Bauer aus Viersen am Niederrhein seine hochschwangere Frau zur Geburt gefahren.

Weil die Straßen unpassierbar waren, kämpften sich der 35-Jährige und seine 27 Jahre alte Frau mit dem Traktor zur Klinik durch - immerhin zehn Kilometer weit. Dort wurde "Christkind" Marie dann ohne Komplikationen geboren, wie das Allgemeine Krankenhaus in Viersen am Montag mitteilte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »