Ärzte Zeitung online, 28.12.2010

Grünes Licht für leiseres Fliegen am Frankfurter Airport

LANGEN (dpa). Für die lärmgeplagten Bürger rund um den Frankfurter Flughafen soll es ruhiger werden. Vom 13. Januar an werden zwei neue Flugverfahren erprobt, wie die Deutsche Flugsicherung in Langen am Dienstag mitteilte. Das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF) habe dafür grünes Licht gegeben.

Bei allen Abflügen sollen in der Probephase die Flugzeuge eine Höchstgeschwindigkeit nicht überschreiten und stattdessen die Energie nutzen, um schneller an Höhe zu gewinnen. Zudem sollen in einigen Nächten nur bestimmte Bahnen genutzt werden. Dadurch soll erreicht werden, dass abwechselnd die Bürger in einigen Orten vom Fluglärm weitgehend verschont werden.

Lesen Sie dazu auch:
Wie krank macht Fluglärm wirklich? Es fehlen geeignete Studien
Fluglärmstudie sorgt für ordentlich Krach

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »