Ärzte Zeitung online, 29.12.2010

Treibeis löst Hochwasser-Alarm an der Oder aus

PRENZLAU/FRANKFURT / ODER (dpa). Treibeis staut die Oder an. Der Landkreis Uckermark wird deshalb am Mittwoch die zweithöchste Hochwasser-Alarmstufe 3 ausrufen. Betroffen ist nach Angaben des Hochwassermeldezentrums Frankfurt (Oder) ein etwa 16 Kilometer langes Flussstück unterhalb von Schwedt.

Das Treibeis drückt von der Warthe aus Polen in die Oder. In den vergangenen Tagen hatten Eisbrecher das aufgestaute Eis bekämpft, damit das Wasser ungehindert ins Stettiner Haff fließen kann. An anderen Oderabschnitten gilt die niedrigste Alarmstufe 1.

Informationen des Landes Brandenburg zum Hochwasser

Topics
Schlagworte
Panorama (30664)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »