Ärzte Zeitung online, 06.01.2011

Defekte Gasheizung: Familie stirbt an CO-Vergiftung

PAVIA (dpa). Eine vierköpfige Familie ist in Norditalien wegen einer defekten Gasheizung ums Leben gekommen.

Ein 35-Jähriger, seine 24 Jahre alte, schwangere Frau und zwei Söhne im Alter von drei und vier Jahren starben offenbar an einer Kohlenmonoxidvergiftung, teilten die Behörden am Donnerstag mit. Ursache sei aus dem Gerät ausströmendes Abgas. Die Autopsien liefen aber noch.

Die Toten waren am Mittwochabend von besorgten Freunden und Angehörigen gefunden worden, die vergeblich versucht hatten, die aus Ägypten stammende Familie zu erreichen. Die vier Opfer starben wohl schon vor Tagen in ihrer Wohnung in Landriano bei Pavia, berichteten italienische Medien am Donnerstag.

Eine erste Untersuchung der Feuerwehr ergab, dass an der Heizung ein Gasrohr verschoben war. Die Staatsanwaltschaft von Pavia nahm gegen den Besitzer der Wohnung Ermittlungen wegen des Verdachts der mehrfachen fahrlässigen Tötung auf.

Die Familie hatte sich in den vergangenen Wochen mehrfach über Probleme mit der Heizung beschwert, hieß es.

Topics
Schlagworte
Panorama (30353)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »