Ärzte Zeitung online, 13.01.2011

DRK zollt Haitianern Respekt

BERLIN (dpa). Ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben zollt das Deutsche Rote Kreuz den Menschen in Haiti seinen tiefen Respekt. "Die Haitianer haben in den vergangenen zwölf Monaten Stärke bewiesen und Haltung gezeigt".

Ihr Überlebenswille und ihre Widerstandskraft sind bewundernswert, angesichts von Krankheit und Elend und des vielfachen Versagens der staatlichen Stellen", sagte DRK-Präsident Rudolf Seiters. Die Hilfsorganisation werde in Haiti auch weiter aktiv sein.

Das DRK hat für die Arbeit in Haiti 32,7 Millionen Euro Spenden erhalten. Damit werden nun Gebäude aufgebaut, das Gesundheitssystem und Projekte zur Katastrophenvorsorge unterstützt. 22 deutsche und 36 lokale Helfer arbeiten zur Zeit für das DRK in Haiti.

Informationen des DRK zu Haiti

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »