Ärzte Zeitung online, 21.01.2011

Baby unter Polizeischutz am Straßenrand geboren

MARBURG (dpa). Am Straßenrand und unter Polizeischutz hat eine Frau in Marburg ihr siebtes Kind zur Welt gebracht.

Die Polizei berichtete am Freitag stolz von einem "nicht alltäglichen, aber dennoch schönen Einsatz", der "Absicherung einer Geburt". Das Paar war am Donnerstagabend auf den Weg in die Klinik.

Baby Nummer sieben hatte es aber eilig: Vor Erreichen des Krankenhauses drängte es mit Macht auf die Welt. Die Helfer zweier herbeigerufener Rettungswagen kümmerten sich auf der Bundesstraße, die durch Marburg führt, um Mutter und Kind.

Der Geburtsort war "nicht ganz ungefährlich", befand die Polizei, lag er doch in einer unübersichtlichen Rechtskurve. Streifenwagen sicherten die Stelle mit Blaulicht und Warnfackeln. Der nachfolgende Verkehr musste nur kurz warten - schon nach etwa 30 Minuten war das Mädchen auf der Welt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »