Ärzte Zeitung online, 24.01.2011

Stephanie zu Guttenberg wird Schirmherrin der MS-Gesellschaft

MÜNCHEN (dpa). Stephanie zu Guttenberg (34) ist die neue Schirmherrin der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft Bayern.

Bei einem Festakt am Montag übernahm die Frau von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg das Amt von der Europaabgeordneten und Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Diese war fast 30 Jahre lang Schirmherrin der DMSG Bayern.

Die Krankheit sei entsetzlich und bedeute eine große Belastung für die Erkrankten und ihre Familien, sagte zu Guttenberg bei der Stabübergabe im Senatssaal des Bayerischen Landtags in München.

In Deutschland leben geschätzt etwa 130.000 MS-Kranke, in Bayern sind es etwa 15.000.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »