Ärzte Zeitung online, 11.02.2011

Vegetarier-Messe startet in Wiesbaden

WIESBADEN (dpa). Tofu-Burger und Rohkostpressen - Deutschlands erste Messe für Vegetarier startet am Freitag in Wiesbaden.

Auf der "VeggieWorld" präsentieren etwa 30 Hersteller drei Tage lang Produkte rund um die fleischlose Ernährung.

Sechs Millionen Vegetarier gibt es nach Schätzungen des Fachverbandes VEBU in Deutschland. Fleischlos zu essen liege gerade nach dem jüngsten Dioxin-Skandal im Trend.

In Wiesbaden werden auch Stars der Szene erwartet wie die Autorin Karen Duve, deren Bericht über einen Selbstversuch in fleischloser Ernährung es auf die vorderen Plätze der Bestsellerlisten geschafft hat.

Bei einem Erfolg soll die Messe auch in anderen Städten veranstaltet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »