Ärzte Zeitung, 15.02.2011

Amerikanerin bringt eigenen Enkel zur Welt

WASHINGTON (dpa). Eine 61-jährige Amerikanerin ist als Leihmutter für ihre Tochter eingesprungen - und hat nun ihren eigenen Enkel zur Welt gebracht.

Laut "Chicago Tribune" hatte Kristine Casey ihrer Tochter Sara angeboten, zu helfen, nachdem diese jahrelang versucht hatte, schwanger zu werden. Der kleine Junge wurde dem Bericht zufolge vorige Woche per Kaiserschnitt geboren.

"Der Eingriff selbst war unkompliziert", sagte Ärztin Susan Gerber. Vor dem Austragen der künstlich befruchteten Eizelle ihrer Tochter musste sich die 61-Jährige zahlreichen medizinischen Tests und Hormonbehandlungen unterziehen.

"Die Risiken einer Schwangerschaft in dem Alter sind bedeutend höher. Es ist wichtig, dass die Patientinnen über diese Gefahren gut aufgeklärt werden", sagte David Cohen, Chef der Abteilung für reproduktive Medizin an der Universitätsklinik in Chicago.

Topics
Schlagworte
Panorama (30512)
Krankheiten
Schwangerschaftsprobleme (2388)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »