Ärzte Zeitung online, 14.03.2011

17 Franzosen in Japan vermisst

PARIS (dpa). Drei Tage nach Beginn der Katastrophe in Japan werden 17 Franzosen vermisst. Bislang gebe es noch keine Bestätigung für französische Todesopfer, teilte das Außenministerium am Montag in Paris mit.

Insgesamt hielten sich etwa 9000 Franzosen in Japan auf, davon 7000 in der Region von Tokio. Das Ministerium richtete eine Notfallnummer ein, bei der sich bereits mehr als 3300 Menschen gemeldet haben.

Frankreich hat 116 Notfallhelfer nach Japan entsandt, die am Montagnachmittag eintreffen sollten.

Zum Special "Katastrophe in Japan"

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)
Japan (438)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »