Ärzte Zeitung online, 14.04.2011

Heilpraktiker rücken Männergesundheit in den Fokus

BADEN-BADEN (dpa). Mann sein ist ungesund und riskant. Das sei aber kein Naturgesetz, betonte der Vorsitzende des Heilpraktiker-Landesverbands, Dietmar Falkenberg.

"Wenn Männer mehr auf sich hören und sich öfter untersuchen lassen würden, könnte sich ihre Lebenserwartung durchaus der der Frauen annähern", sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

Heilpraktiker hätten die Männer mit deren spezifischen gesundheitlichen Problemen daher schon lange im Blick. Deshalb stehe der 44. Heilpraktikerkongresses an diesem Wochenende (vom 16. bis 17. April) in Baden-Baden unter dem Motto "Typisch Mann - typisch Frau".

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »