Ärzte Zeitung online, 14.04.2011

Erneute Panne in tschechischem Atomkraftwerk

PRAG (dpa). Im tschechischen Atomkraftwerk Dukovany sind erneut Probleme aufgetreten.

Der vierte Block musste nach Angaben des Betreibers vom Netz genommen werden, weil es Probleme mit dem Kühlwasserabfluss gab.

"Es wird mehr Wasser durchgelassen, als für die normale organisierte Abfuhr des Kühlwassers notwendig wäre", teilte Kraftwerkssprecher Petr Spilka am Donnerstag mit. Die Reparatur soll einige Tage dauern.

Bereits vor zwei Wochen wurde dieser Reaktor im Süden des Landes für Wartungsarbeiten abgeschaltet. Damals war ein Leck in einem Entlüftungsrohr entdeckt worden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »