Ärzte Zeitung, 17.05.2011

Droht Dr. House bald das Aus?

LONDON (dpa). Der britische Schauspieler Hugh Laurie (51) hat in einem Interview angedeutet, dass seine Zeit als Hauptdarsteller in der US-Krankenhausserie "Dr. House" zu Ende gehen könnte.

Das werde möglicherweise nach der achten Staffel sein, die diesen Sommer abgedreht werden soll, schreibt der "Daily Mirror". Die britische Boulevardzeitung beruft sich dabei auf das Magazin "Radio Times".

Laurie sagte der BBC-Programmzeitschrift: "Es sieht im Moment so aus, als würde das Ende der Staffel das Ende der Show bedeuten." Vorsichtig schränkte er ein: "Nun, nur bis dahin haben sie mich engagiert."

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »