Ärzte Zeitung online, 17.06.2011

Neue Gaza-Flotille sticht nicht in See

ISTANBUL (dpa). Die Organisatoren einer geplanten neuen Gaza-Flotille haben ihren Plan nach Mahnungen der türkischen Regierung auf Eis gelegt.

Die Schiffe würden nicht wie vorgesehen Ende des Monats mit Kurs auf das Palästinensergebiet ablegen, sagte ein Sprecher der türkisch-islamischen Hilfsorganisation IHH am Freitag in Istanbul.

Die Seefähre "Mavi Marmara" sollte ursprünglich Ende des Monats an der Spitze von 15 Schiffen mit 1500 Aktivisten an Bord in See stechen, um die israelische Blockade des Palästinensergebietes zu durchbrechen.

Vor mehr als einem Jahr hatten israelische Soldaten die "Mavi Maramara" mit einer blutigen Kommandoaktion gestoppt und neun Menschen getötet.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »