Ärzte Zeitung, 21.06.2011

Rekordspenden im Katastrophenjahr 2010

BERLIN (dpa). Die Welthungerhilfe hat 2010, dem Jahr der großen Naturkatastrophen in Haiti und Pakistan, so viele Spenden wie nie zuvor gesammelt.

"Das Jahr 2010 hat mit 76,2 Millionen Euro die höchste Spendensumme in der fast 50-jährigen Geschichte der Welthungerhilfe gebracht", sagte Wolfgang Jamann, Generalsekretär der Welthungerhilfe, bei der Vorstellung des Jahresberichts am Dienstag in Berlin.

In Haiti setzt die Welthungerhilfe in einem Fünf-Jahresprogramm 20,1 Millionen Euro Spenden und 8,2 Millionen Euro öffentliche Mittel ein. In Pakistan sind es über fünf Jahre 21,7 Millionen Euro Spenden und elf Millionen Euro öffentliche Zuschüsse.

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »