Ärzte Zeitung online, 13.07.2011

Krim: Lebensmittelvergiftung im Ferienlager

KIEW (dpa). Mit einer Lebensmittelvergiftung sind 78 Kinder und sechs Betreuer eines Ferienlagers auf der Krim ins Krankenhaus gekommen.

Schuld sei vermutlich verdorbenes Essen, teilte das Zivilschutzministerium der Ukraine nach Medienangaben vom Mittwoch in Kiew mit. Die Nahrungsmittel würden nun in einem Labor untersucht.

In dem Camp "Albatros" auf der Halbinsel Krim am Schwarzen Meer sind insgesamt 293 Kinder aus Russland im Alter von acht bis 16 Jahren untergebracht.

Bereits am Vortag hatte ein ähnlicher Vorfall für Aufsehen gesorgt: In einem Ferienlager in Bulgarien erlitten 64 Kinder aus Russland Lebensmittelvergiftungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »