Ärzte Zeitung online, 14.07.2011

Oberhausen: Schlange dringt in Wohnung ein

OBERHAUSEN (dpa). Eine Schlange hat einen Mann in Oberhausen in der Nacht zum Donnerstag aus dem Schlaf gerissen.

Die ungiftige Kornnatter sei auf bislang ungeklärtem Weg in die Wohnung des 35-Jährigen gelangt, sagte ein Sprecher der Polizei Oberhausen. Panische Hilfeschreie seiner Wellensittiche hatten den Mann alarmiert, der die rot-weiße Schlange vor dem Käfig der Vögel entdeckte.

Feuerwehr und Polizei konnten das Tier einfangen. Die 50 Zentimeter lange Natter wurde auf die Polizeiwache gebracht, später sollte sie einem Reptilien-Experten aus Mülheim übergeben werden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30169)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »