Ärzte Zeitung online, 15.07.2011

Trotz Spenderherz: Tschechin bringt Kind zur Welt

PRAG (dpa). Eine Frau mit einem transplantierten Herzen hat in Prag ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht.

Trotz gewisser Risiken sei eine solche Geburt erstmals in Tschechien gelungen, sagte Professor Jan Pirk am Freitag der Nachrichtenagentur dpa.

Ihm seien weniger als 100 vergleichbare Fälle weltweit bekannt, sagte der Chef des IKEM-Herzzentrums in Prag. Pirk hatte der Frau vor zweieinhalb Jahren ein neues Herz eingepflanzt.

Am Freitag sollten die 30-jährige Mutter und ihr Kind das Krankenhaus bereits wieder verlassen können. Das Mädchen wog bei der Geburt vor einer Woche 2580 Gramm und war 44 Zentimeter groß.

Topics
Schlagworte
Panorama (30147)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »