Ärzte Zeitung online, 18.07.2011

Afghanistan: Drei Nato-Soldaten bei Anschlag getötet

KABUL (dpa). Bei einem Bombenanschlag im Osten Afghanistans sind am Montag drei Soldaten der Internationalen Schutztruppe ums Leben gekommen.

Das teilte die Nato-geführte Isaf in Kabul mit, ohne weitere Einzelheiten zu nennen. In der Unruheregion an der Grenze zu Pakistan sind vor allem US-Soldaten im Einsatz.

Erst am Wochenende waren nach Isaf-Angaben fünf ausländische Soldaten bei mehreren gewaltsamen Zwischenfällen getötet worden.

Nach Informationen des Internetdienstes icasualties.org starben damit seit Jahresbeginn mehr als 310 Nato-Soldaten im Afghanistan-Einsatz.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »