Ärzte Zeitung online, 19.07.2011

Ägyptens Regierungschef hat Kreislaufprobleme

KAIRO (dpa). Der ägyptische Ministerpräsident Essam Sharaf ist mit Kreislaufproblemen ins Krankenhaus gebracht worden. Wie die Nachrichtenagentur dpa am Montag aus dem Umfeld der Ärzte erfuhr, ist sein Zustand aber stabil.

Seit seiner Ernennung im März musste Sharaf zum zweiten Mal ins Krankenhaus. Sharaf steht unter dem Druck fortgesetzter Proteste.

Die Demonstranten fordern unter anderem, die Regierungsmitglieder zu ersetzen, die schon unter dem gestürzten Präsidenten Husni Mubarak im Amt waren oder Verbindungen zur damaligen Regierungspartei hatten. Sharaf stellte erst am Montag 14 neue Minister vor.

Topics
Schlagworte
Panorama (30589)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Eine "mission impossible" für Diabetiker?

Kein Zweifel: Eine gute Blutzuckereinstellung plus Korrektur der übrigen Risikofaktoren lohnt sich. Um das zu erreichen, gilt es für Diabetiker zwei Hürden zu überwinden. mehr »

EU-Ärzte sollen bleiben dürfen

Theresa May hat ein Bleiberecht für EU-Bürger nach dem Brexit angekündigt. Betroffene Ärzte nehmen das jedoch mit gemischten Gefühlen auf. mehr »

Pfleger lernen als "Robo Cop", wie sich Altern anfühlt

In einem Modellprojekt sollen junge Menschen mit Förderbedarf für die Altenpflege gewonnen werden: Sie erleben im Simulationsanzug das Altern am eigenen Leib und üben die Pflege an lebensgroßen Puppen. mehr »