Ärzte Zeitung online, 02.08.2011

Kleines Mädchen schlafend im Bus vergessen

TRASSEM/PERL (dpa). Der Kita-Tag war wohl sehr anstrengend: Eine Dreijährige ist auf dem Heimweg von ihrer Kindertagesstätte im rheinland-pfälzischen Trassem im Bus eingeschlafen und vergessen worden.

Ihre Mama alarmierte am Montagabend die Polizei. Die Ermittler fanden das Mädchen schließlich schlummernd im geparkten Bus vor dem Haus des abwesenden Busfahrers. Niemand habe den schlafenden Passagier bemerkt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Busfahrer hatte andere Kita-Kinder in ihren Dörfern sicher abgesetzt, nur das kleine Mädchen vergessen. Dessen Vater befreite seine Tochter, indem er ein Fenster des abgeschlossenen Busses aufschob.

Topics
Schlagworte
Panorama (30368)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »