Ärzte Zeitung online, 02.08.2011

Kleines Mädchen schlafend im Bus vergessen

TRASSEM/PERL (dpa). Der Kita-Tag war wohl sehr anstrengend: Eine Dreijährige ist auf dem Heimweg von ihrer Kindertagesstätte im rheinland-pfälzischen Trassem im Bus eingeschlafen und vergessen worden.

Ihre Mama alarmierte am Montagabend die Polizei. Die Ermittler fanden das Mädchen schließlich schlummernd im geparkten Bus vor dem Haus des abwesenden Busfahrers. Niemand habe den schlafenden Passagier bemerkt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Busfahrer hatte andere Kita-Kinder in ihren Dörfern sicher abgesetzt, nur das kleine Mädchen vergessen. Dessen Vater befreite seine Tochter, indem er ein Fenster des abgeschlossenen Busses aufschob.

Topics
Schlagworte
Panorama (30510)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »