Ärzte Zeitung online, 09.08.2011

Wieder brennende Häuser in London

LONDON (dpa). Die Welle der Gewalt in London gerät allmählich außer Kontrolle. Immer mehr Stadtteile waren am Montagabend von gewalttätigen Ausschreitungen betroffen.

In Peckham und Croydon im Süden der Stadt brannten Häuser lichterloh. Die BBC berichtete, in Birmingham wurden erstmals auch Krawalle außerhalb der Hauptstadt gemeldet.

Der amtierende Chef der Londoner Polizei Scotland Yard, Tim Godwin, rief alle Eltern auf, ihre Kinder zu kontaktieren.

Anwohner fordern Armee an

Die Menschen sollten die Straßen räumen. "Es sind viel zu viele Schaulustige auf den Straßen", sagte er.

Die Polizei hatte am Montag 300 Beamte aus anderen Städten Großbritanniens nach London beordert.

Von Anwohnern wurde der Einsatz der Armee gefordert.

Topics
Schlagworte
Panorama (30354)
Organisationen
BBC (414)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »