Ärzte Zeitung online, 11.08.2011

100 seltene Vögel geschmuggelt

MANILA (dpa). Schmuggler wollten mehr als 100 seltene und geschützte Vögel auf den Philippinen verschachern - die Küstenwache hat ihnen jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Beamte fanden die Tiere in Käfigen und Kartons bei einer Routineprüfung auf einem Frachtschiff, teilte ein Sprecher der Küstenwache am Donnerstag mit. Unter den konfiszierten Vögeln waren Hirtenstare, Papageien und Kakadus.

Das Schiff wollte von der Insel Palawan zur Hauptstadt Manila fahren. Palawan liegt rund 600 Kilometer südlich von Manila und ist für seine unberührten Wälder bekannt.

Dort brüten zahlreiche Vogelarten. Die Tiere wurden in die Obhut der Umweltbehörde gegeben. Gegen den Kapitäne des Schiffes wird wegen Schmuggels ermittelt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30353)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »